Verkehrsunfall und brennender PKW

Am gestrigen Sonntagabend wurde die Feuerwehr Bernau zusammen mit den Kameraden aus Prien zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligen PKW alarmiert.

Der Fahrer eines PKWs kam kurz nach der Auffahrt Bernau in Fahrrichtung München ins Schleudern. Aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen PKW. Die kurze Autobahnfahrt endete in der Leitplanke. Dabei wurde der PKW stark beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Nach aktuellen Erkenntnissen wurde der Unfall bedingt durch den starken Regen, der unzureichenden Bereifung des PKWs und eines starken Beschleunigungsmanövers.

Die Mannschaft der beiden Wehren kümmerte sich, um die Unfallabsicherung, reinigte alle drei Fahrspuren von herumliegenden Teilen und unterstütze die Bergungsmaßnahmen durch ein örtliches Abschleppunternehmen.

Kurz nachdem die beiden Wehren wieder eingerückt waren, wurde erneut alarmiert. Ein brennender PKW auf der A8 wurde gemeldet. Beim Eintreffen am Unfallort konnte Entwarnung gegeben werden. Lediglich der Turbolader des Fahrzeuges war defekt, sodass ein weiteres Eingreifen der Feuerwehren unnötig war. Der Wagen wurde kurzerhand von der Polizei zur nächsten Pannenbucht geschleppt. Die Fahrbahn war nach kurzer Zeit wieder frei und alle Einsatzkräfte rückten wieder ein.

1411470634LL small.jpeg

© 2019 Feuerwehr Bernau a. Ch. |  Alle Rechte vorbehalten!

  • Facebook Social Icon

Im Notfall: 112